typisch 17 @ Facebooktypisch 17 @ Twittertypisch 17 RSS Feed

Agenturen richtig briefen

So sieht ein gutes Briefing aus!

Gehen Sie auf uns Kreative ein!
Sie wollen eine indiviudelle Lösung? Dann berücksichtigen Sie, dass Ihre gewählte Agentur auch individuell sein soll. Sie kommen also nicht umhin, sich zuerst für die richtige Agentur entsprechend Ihrer Bedürfnisse/Aufgabenstellung zu suchen.

Fassen Sie sich kurz!
Kreative wollen keinen Roman lesen, sondern schnell die Lage erfassen und losdenken. Reduzieren Sie das Briefing deshalb auf die wesentlichsten Elemente.


Folgende Fragestellungen sollen Ihnen helfen, die wichtigsten Eckpunkte Ihres Briefings zu erfassen.

- Welche Philosophie/Leitidee hat Ihr Unternehmen?
- Welchen Markt bearbeitet Ihr Unternehmen? (Marktentwicklung/Trend)

- Was ist Ihr Angebot? Wo ist Ihre Kernkompetenz?
- Wo hat sich Ihr Unternehmen spezialisiert?

- In welchem Preissegment bieten Sie ihre Dienstleistungen/Produkte an?
- Wie vermarkten Sie Ihre Produkte/Ihre Dienstleistungen? Verkaufsgebiet(e), Sprache(n), Verkaufskanal?

- Wer sind Ihre Kunden? (Entscheider, Anwender, Beeinflusser)

- Wer sind Ihre Konkurrenten?
- Wo sind Sie besser als die Konkurrenz? (SEP: Strategische Erfolgsposition, USP: Einzigartiger Verkaufsvorteil, UAP: Einzigartiger Werbe- oder Kommunikationsvorteil)

- Was wollen Sie mit Werbung erreichen (Markt- und Marketingziel)?
- Wie soll das Unternehmen nach Aussen wahrgenommen werden (Corporate Image)?
- Welche Werte sollen vermittelt werden (Corporate Identity)?

- Welche Kommunikationsmittel sind bei Ihnen vorhanden?
- Welche Werbemassnahmen haben Sie bisher lanciert?
- Beispiele für gute Werbung anderer Firmen/Dienstleister/Produkte?

Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.